Online-Studie: Instagram beliebter als Facebook

26.11.2020

Auch für Journalisten interessant, die ihre Beiträge via Social Media teilen: Die Beliebtheit von Facebook schwindet. Einer aktuellen Online-Studie von ARD und ZDF rufen nur noch 14 Prozent der Internetnutzer Facebook täglich auf. Im Vorjahr lag der Wert noch bei 21 Prozent. Zum ersten Mal ist nun die Foto- und Videoplattform Instagram beliebter als Facebook. Laut Studie rufen 15 Prozent der Internetnutzer Instagram täglich auf, 2019 waren dies noch zwei Prozent weniger.

Auch der Kurznachrichtendienst Twitter wird immer beliebter. Ihn nutzen acht Prozent der Internetnutzer täglich (2019: fünf Prozent).

Der Studie zufolge nutzen 94 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren das Internet zumindest gelegentlich. Der Durchschnittdeutsche verbringt täglich dreieinhalb Stunden im Internet. Bei den Unter-30-jährigen liegt der Durchschnittswert bei sechseinhalb Stunden pro Tag.

Der Zugriff auf Mediatheken von ARD und ZDF stieg um jeweils sechs Prozentpunkte. Jeder Fünfte nutzt mindestens wöchentlich das Angebot (ARD: 21, ZDF: 20). Netflix ist beliebter als die Mediatheken von ARD und ZDF. Der Wert von Netflix liegt bei 28 Prozent, der von Amazon Prime Video bei 18 Prozent.

Bei der Online-Studie von ARD und ZDF wurden 1504 Personen zwischen März und April 2020 befragt, die Ergebnisse sind somit repräsentativ für die für deutsche Bevölkerung.