Seymour Hersh

Seymour Hersh (* 8. April 1937 in Chicago). Als bekannter Investigativjournalist gilt er auch gemeinhin als Muckraker. Seine journalistische Karriere begann er nach dem Studium der Geschichte 1959 als Polizeireporter. Für die Associated Press arbeitete er 1966 als Korrespondent im Pentagon und baute sich in dieser Funktion ein berüchtigtes Netz von Informanten auf. Als freiberuflicher Journalist konnte er diese für seine enthüllenden Berichte nutzen: 1969 deckte er das im vietnamesischen My Lai durch amerikanische Soldaten verübte Massaker an 500 Zivilisten auf. Für seine Berichterstattung erhielt er 1970 den Pulitzer-Preis. Im New Yorker schrieb er einen enthüllenden Bericht über den, im Zusammenhang mit dem Attentat vom 11. September verübten, Folterskandal im US-Gefängnis Abu Ghuraib.

[Zurück zu Journalisten mit "H"]