Rudi Michel

Rudi Michel (* 2. August 1921 in Kaiserslautern; 29. Dezember 2008 in Baden-Baden) begann seine Karriere beim Südwestfunk 1948 als Sportreporter im Hörfunk und berichtete von Oberligaspielen. 1954 wurde er als fundierter Kenner der Fußballszene der 1950er Jahre zum ersten Mal zu einer Fußball-Weltmeisterschaft geschickt. Als Hauptabteilungsleiter Sport beim Südwestfunk Baden-Baden war er ab 1962 verantwortlich für die Übertragungen der Fußball-Weltmeisterschaften. Da die deutsche Mannschaft jedes Mal, wenn er das Spiel kommentierte, verlor, nannte er sich selbst den „Niederlagenkommentator". Nach seiner Pensionierung schrieb er Fußballkolumnen für verschiedene Zeitungen. Seine zweite Leidenschaft war die Tour de France, die er insgesamt achtmal begleitete.

[Zurück zu Journalisten mit "M"]