Robert Platow

Robert Platow (* 7. Mai 1900 in Hamburg; † 3. Dezember 1982 in Chur, Schweiz) studierte nach dem Abitur Volkswirtschaft und wurde 1926 Volontär bei der Kieler Zeitung. Nach einem weiteren Volontariat 1927 bei der Magdeburgischen Zeitung wurde er dort zwischen 1934 und 1944 Handelskorrespondent in Berlin. Dort war er auch für das Berliner Tagblatt, die Vossische Zeitung, der Frankfurter Zeitung u. a. tätig. In seinen journalistischen Texten brachte Platow seine ablehnende Haltung gegenüber dem Hitler-Regime deutlich zum Ausdruck und bekam deshalb 1945 als erster Deutscher von den Alliierten die Lizenz zur Publikation. Der Platow Brief, den er daraufhin herausbrachte, war ein Wirtschafts-Hintergrund-Dienst, den Platow 1967 an Bertelsmann verkaufte.

[Zurück zu Journalisten mit "P"]