Joseph Pulitzer

Joseph Pulitzer (* 10. April 1847 in Makó, Ungarn; † 29. Oktober 1911 in Charleston, South Carolina) wurde von Carl Schurz 1868 als Reporter der deutschsprachigen Westlichen Post in St. Louis angestellt. Drei Jahre später wurde er Herausgeber und Mitinhaber der Zeitung. Ab 1978 war er als Korrespondent für die New York Sun tätig und kaufte 1878 den St. Louis Evening Dispatch, den er 1881 mit der Evening Post zur St. Louis Post-Dispatch vereinigte. 1883 erwarb er zudem noch die New York World, die er zu einer der einflussreichsten Zeitungen der USA machte. Seine Geldspende zur Gründung einer Journalistenschule wurde 1892 abgelehnt und so wurde erst 1912 durch eine Verfügung in seinem Testament die journalistische Fakultät an der Columbia University gegründet. Seit 1917 verleiht sie jährlich den Pulitzer-Preis.

[Zurück zu Journalisten mit "P"]