Hans Emil Hirschfeld

Hans Emil Hirschfeld (* 26. November 1894 in Harburg; † 10. April 1971 in Muri bei Bern) begann als Redakteur bei der Fränkischen Tagespost und beim Sozialdemokratischen Pressedienst. Zwischen 1924 und 1932 war Hirschfeld Pressereferent des Preußischen Innenministeriums, in dessen Funktion er Mitglied der Redaktionen verschiedener Zeitschriften war. Im französischen Exil arbeitete er als Journalist u. a. für die Emigrantenzeitung Deutsche Freiheit. In den USA arbeitete er von 1940 bis 1949 für eine US-Regierungsbehörde zur Verbreitung von Kriegsinformationen und –Propaganda. Nach seiner Rückkehr nach Berlin war er Leiter des Presse- und Informationsamtes des Magistraten von Groß-Berlin. Zwischen 1961 und 1970 war er u. a. Vorsitzender des Berliner Presse Clubs und Mitglied des Rundfunkrates des SFB.

[Zurück zu Journalisten mit "H"]