Gustav Canaval

Gustav Canaval (* 5. August 1898 in Linz; † 26. November 1959 in Salzburg) war Mitherausgeber und Chefredakteur der Salzburger Nachrichten. Seine ersten journalistischen Erfahrungen sammelte er während seiner Studienzeit bei der Reichspost. 1934 wurde er Herausgeber der Wochenzeitung Sturm über Österreich und 1935 Redakteur und Teilhaber des Boulevardblattes Telegraf. Der anti-nationalsozialistische Ton der Zeitung und seine eigene Überzeugung führten dazu, dass Canaval 1938 in seiner Redaktion verhaftet und ins KZ gebracht wurde. Nach seiner Entlassung 1945 erteilte ihm die amerikanische Besatzung die Erlaubnis, eine Tageszeitung herauszugeben. Canaval gründete daraufhin mit Max Dasch die Salzburger Nachrichten und wurde erster Chefredakteur.

[Zurück zu Journalisten mit "C"]