Friedrich Nowottny

Friedrich Nowottny (* 16. Mai 1929 in Hindenburg, Oberschlesien) arbeitete nach dem Zweiten Weltkrieg in Bielefeld als freier Mitarbeiter und Lokalreporter bei der Tageszeitung Freie Presse. 1953 begann er dort sein Volontariat und wurde anschließend als Redakteur übernommen. 1962 ging er zum Saarländischen Rundfunk und übernahm dort die Leitung der Abteilung des Fernsehens für Wirtschaft und Soziales. Nach seinem Wechsel zum WDR war er 1967 stellvertretender Studioleiter des Fernsehstudios in Bonn und übernahm 1973 die Leitung. Für die ARD war er zur selben Zeit als Chefkorrespondent und Kommentator tätig. Die Sendung Bericht aus Bonn moderierte er bis 1985. Als Intendant der WDR war er maßgeblich an der Einführung des WDR-Vollprogramms beteiligt.

[Zurück zu Journalisten mit "N"]