Fred Luchsinger

Fred Luchsinger (* 9. Juli 1921 in St. Gallen; † 9. Mai 2009) war von 1968 bis 1984 Chefredakteur der Neuen Züricher Zeitung (NZZ). Nach dem Studium der Geschichtswissenschaft und Philosophie wurde er 1949 Volontär der NZZ und von 1955 bis 1963 deren Korrespondent in Deutschland. 1963 ging er als Auslandsredakteur in die Zentralredaktion nach Zürich zurück und wurde dort 1968 zum Chefredakteur ernannt. Seine kritischen Artikel über die deutsche Regierungspolitik Konrad Adenauers prägten das Bild der NZZ in Deutschland.

[Zurück zu Journalisten mit "L"]