Ernst Dieter Lueg

Ernst Dieter Lueg (* 9. Januar 1930 in Essen; † 22. Mai 2000 in Bonn) absolvierte sein Volontariat bei der Westfälischen Rundschau und war nach seinem Studium der Geschichte, Philosophie und Politischen Wissenschaften als Journalist für verschiedene Printmedien tätig. Bevor er 1964 Korrespondent der ARD in Bonn wurde, arbeitete er für den WDR. 1973 wurde er zuerst stellvertretender und 1985 schließlich Leiter des Bonner Studios des Westdeutschen Rundfunks. Dort war er bis 1995 verantwortlich für den Bericht aus Bonn und moderierte selbst die Bonner Runde. Für die Nachrichtensendung Tagesthemen in der ARD verfasste er regelmäßig Beiträge.

[Zurück zu Journalisten mit "L"]