Erich Böhme

Erich Böhme (* 8. Februar 1930 in Frankfurt am Main; † 17. November 2009) arbeitete nach seinem Studium der Nationalökonomie 1953 als Agenturjournalist bei den Vereinigten Wirtschaftsdiensten und danach in Stuttgart für die Deutsche Zeitung. Von dort wechselte er 1958 als Wirtschaftskorrespondent in Bonn zum Spiegel und übernahm 1969 die Leitung des Bonner Büros. Als Chefredakteur des Spiegels zeichnete er sich verantwortlich für die Berichterstattung über die Barschel-Affäre. 1990 wurde Böhme Herausgeber der Berliner Zeitung und moderierte zur selben Zeit in Sat.1 die politische Talksendung Talk im Turm. Ab 1997 übernahm er zusammen mit Heinz Eggert die Moderation der n-tv-Sendung Grüner Salon und moderierte später den Talk in Berlin. Währenddessen schrieb Böhme Kolumnen u. a. für die Berliner Zeitung und die Münchner Abendzeitung. 1991 wurde er mit dem Bayerischen Fernsehpreis und 1994 mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet.

[Zurück zu Journalisten mit "B"]