Burda Journalistenschule

Die Journalistenschule des Hubert Burda Verlages bietet jungen Nachwuchsjournalisten die Möglichkeit das journalistische Handwerk zu erlernen. Innerhalb eines zweijährigen Volontariates in einer Redaktion von Hubert Burda Media können pro Jahrgang etwa 20 Journalistenschüler einen Einblick in den Redaktionsalltag bekommen und ihre journalistischen Fähigkeiten entwickeln und ausbauen. Die Ausbildung erfolgt in der Stammredaktion sowie in bis zu drei Hospitanzen in den Redaktionen des Konzerns. Daneben erhalten die Schüler mehrwöchige Seminare zu journalistischen Grundlagen, nachrichtliches und multimediales Arbeiten sowie zur Entwicklung moderner Medienmarken. Die Bewerber müssen über Abitur, ein abgeschlossenes Studium oder eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen. Darüber hinaus sollten sie erste praktische Erfahrungen mitbringen und ein vierwöchiges Praktikum in einer Lokalredaktion oder einer Onlineredaktion absolviert haben. Vor dem eigentlichen Volontariat steht ein sechswöchiges Praktikum in einer Redaktion der Hubert Burda Media. Die Redaktionen wählen dann aus diesen Praktikanten die zukünftigen Journalistenschüler aus.

[Zur Burda Journalistenschule]

[Zurück zur Journalistenschulen-Übersicht]

[Zurück zum Deutschen Journalistenkolleg]