Praxisnah

Journalismus ist ein Handwerk, das viel Übung verlangt. Deshalb ist es wichtig, dass eine journalistische Ausbildung besonders stark praxisorientiert ist. Am Deutschen Journalistenkolleg bedeutet das: nur so viel Theorie wie nötig, so viel journalistische Praxis wie möglich. Wir verstehen uns daher ausdrücklich als Journalistenschule, nicht als Anbieter eines überwiegend theoretischen Journalistik- oder Publizistikstudiums.

Unser Lehrgang ist durchweg handlungs- und kompetenzorientiert aufgebaut. Fokussiert werden die journalistischen Arbeitstechniken im Allgemeinen und im Speziellen, was die unterschiedlichen Textsorten, journalistischen Ressorts/Fachjournalismen und Mediengattungen angeht. In den verschiedenen Praxiswerkstätten üben Sie diese Kompetenzen vertieft ein, erstellen eigene Beiträge und erhalten wertvolles Feedback durch unsere Dozenten. Die Rahmenbedingungen, in denen sich journalistisches Handeln bewegt, werden Sie ebenfalls so praxisnah wie möglich kennenlernen.

[Zurück zur Vorteilsübersicht]