Einträge mit dem Schlagwort kulturjournalismus .

1. Platz Schreibwettbewerb "Spotlight" - Recherche einer Recherche



Tom McCarthys Spotlight feiert den investigativen Journalismus – und trauert ihm nach. Den Mächtigen auf die Finger schauen soll er, der engagierte, investigative Journalismus. Doch zahlreiche Finger, insbesondere die versteckten, schmutzigen,  bleiben immer öfter unbeobachtet. Die Internetkonkurrenz und der Auflagenschwund der Blätter führen seit Jahren zu zunehmenden wirtschaftlichen...

Mehr über 1. Platz Schreibwettbewerb "Spotlight" - Recherche einer Recherche lesen »

2. Platz Besprechungswettbewerb "Spotlight" - Journalistenfilm „Spotlight“- mit Mut zur Wahrheit



Kann die Wahrheit manchmal so ungeheuerlich, so abscheulich sein, dass sie lieber unausgesprochen bleibt? Kann man der Gesellschaft einen Vorwurf machen, wenn sie lieber schweigt und wegschaut, anstatt in das Angesicht von dem was nicht sein darf zu blicken? Ja, weil eine Gesellschaft, die wegsieht sich am Verbrechen mitschuldig macht. Sie beraubt die Opfer ihrer Gerechtigkeit und damit...

Mehr über 2. Platz Besprechungswettbewerb "Spotlight" - Journalistenfilm „Spotlight“- mit Mut zur Wahrheit lesen »

3. Platz Besprechungswettbewerb "Spotlight" - Sie verschwiegen es – „Spotlight“ deckte es auf. Ein bewegender Journalisten-Thriller



Ein investigatives Reporterteam des Boston Globe veröffentlichte 2002 die erschütternden Ergebnisse seiner Recherchen über einen gewaltigen Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche. Unaufgeregt und spannend  stellt der Film „Spotlight“ die Geschehnisse dar. Filmrezension von Sandra Neuburger Die Geschichte wird ruhig, ohne Effekthascherei und dennoch äußert spannend...

Mehr über 3. Platz Besprechungswettbewerb "Spotlight" - Sie verschwiegen es – „Spotlight“ deckte es auf. Ein bewegender Journalisten-Thriller lesen »

Eine Krankheit der Jugend - Warum es uns schwer fällt Mitgefühl zu empfinden



Sei es in privaten Gesprächen oder in Kommentaren im Internet, eins fällt mir momentan ziemlich deutlich auf: Unsere Generation scheint es irgendwie verlernt zu haben, Mitgefühl zu empfinden.  Ich bin ehrlich, das Zeigen von Mitgefühl gehört auch nicht zu meinen größten Stärken. Eins ist für mich aber immer noch selbstverständlich,-:  wenn einer alten Dame neben mir die Einkäufe herunter fallen, helfe ich sie wieder aufzusammeln. Warum ich das tue? Gute Frage, vermutlich weil ich es nicht anders gelernt habe. Meine Eltern waren zwar auch nie die großen Freiheitskämpfer oder Idealisten, aber eines haben sie mir beigebracht: Wenn du siehst, dass jemand Hilfe benötigt und du helfen kannst, dann tu es einfach. In letzter Zeit fallen mir dabei jedoch immer mehr die verwunderten Blicke meiner Gleichaltrigen auf. Diese fragen mich dann: “Wieso machst du sowas? Was hast du davon?“ Tja und da haben wir wohl gleich einen ganz entscheidenden Punkt genannt, wieso etwas tun, wenn...

Mehr über Eine Krankheit der Jugend - Warum es uns schwer fällt Mitgefühl zu empfinden lesen »

Das Kolleg-Blog ist das eMagazin des Deutschen Journalistenkollegs. Als weiteres Nachwuchsprojekt veröffentlichen hier unsere Absolventen und Journalistenschüler Beiträge zu zahlreichen Themen. Neben ausgewählten Examensarbeiten unserer Absolventen finden Sie hier auch Beispiele von Arbeitsaufträgen aus unseren Praxiswerkstätten. Die Themenvielfalt erstreckt sich inhaltlich über alle Kurseinheiten und Mediengattungen des Lehrangebotes des Deutschen Journalistenkollegs, so wird unsere Ausbildung für unsere Journalistenschüler und Interessenten lesbar, sichtbar und hörbar.

Ihr Deutsches Journalistenkolleg