Viele Wege führen in den Beruf

Im Folgenden werden die Wege vorgestellt, die es dem Journalisten ermöglichen, sich die notwendigen Kompetenzen anzueignen. Denn einen einzig gültigen Ausbildungsweg gibt es nicht, vielmehr haben sich im Laufe der vergangenen Jahre einige Wege herauskristallisiert, durch die in etwa ein einheitlicher Standard gewährleistet ist. Dies hat unter anderem historische Gründe. In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg hatten nämlich nur vergleichsweise wenige junge Menschen den Berufswunsch Journalist. Dieser wurde in erster Linie als ein Begabungsberuf angesehen, weshalb auch keine formalen Zugangsvoraussetzungen festgelegt wurden. Die heute üblichen Standards der verschiedenen Ausbildungswege haben sich erst in den vergangenen 20 Jahren herauskristallisiert, als sich die Medienlandschaft in Deutschland erheblich erweiterte und der Beruf des Journalisten zu einer Art Traumberuf machten, den eine Vielzahl junger Menschen ergreifen wollte.

Zurück zum Drei-Kompetenzen-Modell.